Deutsch wirksam fördern - Veranstaltung am 11. Oktober 2019

Schlussfolgerungen für die schulische Sprachförderung nach einem Jahr Deutschförderklassen

 

Wie kann wirksame Förderung der Unterrichtssprache Deutsch an Österreichs Schulen gelingen? Die Einführung von Deutschförderklassen im Schuljahr 2018/19 hat darüber eine große Kontroverse ausgelöst. Ihr einjähriges Bestehen nimmt die Veranstaltung zum Anlass für eine Neubewertung der schulischen Deutschförderung:


Welche Erfahrungen sind nach einem Jahr Deutschförderklassen hinzugekommen? Wie sieht die Bilanz des Modells aus? Welche bildungspolitischen Schlussfolgerungen und Alternativen sind für eine wirksame Deutschförderung daraus ableitbar?


Diesen Fragen geht die Veranstaltung in unterschiedlichen Programmpunkten nach:

  • Aus Sicht der Sprachwissenschaft werden der aktuelle Forschungsstand zum Thema wirksame Deutschförderung und damit verbundene Empfehlungen für die Unterrichtsgestaltung präsentiert.
  • In Diskussionsforen reflektieren die TeilnehmerInnen (SchulleiterInnen, LehrerInnen, ElternvertreterInnen und alle Interessierten) die Umsetzung im Schulalltag und formulieren ihre Anliegen.
  • Die politischen Schlussfolgerungen werden schließlich am Podium mit den BildungssprecherInnen der Parlamentsparteien diskutiert.

Damit soll die Veranstaltung zur Versachlichung der Diskussion um die Deutschförderung an Österreichs Schulen beitragen.

 

Freitag, 11. Oktober 2019
14.00 – 18.15 Uhr
AK Bildungszentrum, Großer Saal

Theresianumgasse 16-18, 1040 Wien

 

Nähere Informationen zum Programm finden Sie hier.

Wir ersuchen um Anmeldung bis Freitag, 4. Oktober 2019, unter veranstaltungenbp@akwien.at

 

Veranstalter:

Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien
Österreichischer Verband für Deutsch als Fremd-/Zweitsprache (ÖDaF)
Bildung Grenzenlos
lernraum.wien der VHS

 

Abonnieren Sie unseren
Newsletter

"Ziel jedes sprachenpolitischen Engagements ist die Förderung der Mehrsprachigkeit. Dies schließt die Durchsetzung einer Sprache auf Kosten anderer Sprachen aus."

- Strobler Thesen 

Der ÖDaF ist Mitglied des IDV

Der ÖDaF ist Mitglied des ÖSKO

       

ÖDaF
Österreichischer Fachverband für Deutsch
als Fremdsprache/Zweitsprache
c/o Fachbereich Deutsch
als Fremd- und Zweitsprache
Institut für Germanistik
Universität Wien
Universitätsring 1
A - 1010 Wien

Bankverbindung (lautend auf ÖDaF):
P.S.K. - BLZ: 60000
Kto.Nr.: 7.963.205
BIC: BAWAATWW
IBAN: AT79 6000 0000 0796 3205
Darstellung: