Online-Veranstaltung: Deutschförderklassen und -kurse aus Sicht der Betroffenen. Kinder- und Elternerfahrungen im Fokus
Beginn:
07.10.2021, 16.00 Uhr
Ende:
07.10.2021, 19.30 Uhr
Veranstalter:
ÖDaF, AK Wien, Bildung grenzenlos, VHS Lernraum.Wien
Veranstaltungsort:
digital via Livestream

Seit 2018 gibt es an Österreichs Schulen sogenannte Deutschförderklassen.
Schüler:innen mit ungenügenden Deutschkenntnissen werden dort von der Regelklasse getrennt in Deutsch unterrichtet.

Bislang gibt es nur wenige gesicherte Befunde über ihre Wirksamkeit. Vor allem die Erfahrungen der Betroffenen selbst, von Schüler:innen und ihren Eltern, fanden bis jetzt wenig Gehör.

Diese Erfahrungen sowie aktuelle wissenschaftliche Ergebnisse stehen im Zentrum dieser Veranstaltung. Sie werden mit Bildungs- und Jugendexpert:innen, Elternvertreter:innen und Forscher:innen sowie mit Eltern von Schüler:innen  besprochen … diskutieren Sie mit!

 

Die Veranstaltung findet am 7. Oktober 2021 digital via Livestream von 16:00 bis 19:30 Uhr statt.

 

Das Programm, die Anmeldung und alle Details erfahren Sie hier.

 

Abonnieren Sie unseren
Newsletter

"Ziel jedes sprachenpolitischen Engagements ist die Förderung der Mehrsprachigkeit. Dies schließt die Durchsetzung einer Sprache auf Kosten anderer Sprachen aus."

- Strobler Thesen 

Der ÖDaF ist Mitglied des IDV

Der ÖDaF ist Mitglied des ÖSKO

ÖDaF
Österreichischer Fachverband für Deutsch
als Fremdsprache/Zweitsprache
c/o Fachbereich Deutsch
als Fremd- und Zweitsprache
Institut für Germanistik
Universität Wien
Universitätsring 1
A - 1010 Wien

Bankverbindung (lautend auf ÖDaF):
P.S.K. - BLZ: 60000
Kto.Nr.: 7.963.205
BIC: BAWAATWW
IBAN: AT79 6000 0000 0796 3205
Darstellung: