[Workshop Freitag] Grammatik laufen, legen, spielen- Grammatische Spiele für Kindergarten und Primarstufe

Wanda Rydlewska-Wiktorowicz

 

Zielgruppe: Pädagog*innen im Kindergarten und Lehrende in der Primarstufe

 

Nach vielen Unterrichtsjahren am Österreich Institut  und langjähriger Arbeit nicht nur mit  Erwachsenen, sondern auch mit Kindern und Jugendlichen sowie nach zahlreichen Weiterbildungsworkshops  habe ich Spiele  für verschiedene  Bereiche der Sprache und verschiedene Altersstufen gesammelt.  In diesem Workshop möchte ich  diejenigen  Spiele und spielerischen Aufgaben für die jüngsten  Lerner vorstellen und  durchspielen, die vor allem die Bedürfnisse dieser Lernergruppe befriedigen, d.h. aktive Teilnahme am Unterrichtsgeschehen in spielerischer, entspannter und angenehmer Form. Es handelt sich v.a, um Bewegungsspiele für die  Primarstufe, aber auch um Lege- , Brett- und  Kartenspiele.

 

Jede von diesen Spielhandlungen hat zum Ziel ein grammatisches Phänomen einzuführen,  zu üben oder zu festigen. Es handelt sich dabei um die einfachsten Strukturen der  deutschen Sprache  wie z.B. Artikelgebrauch, Pluralbildung, Präpositionengebrauch (lokal), Verbkonjugation im Präsens und Perfekt, Gebrauch von Modalverben, die ersten Nebensätze  u.a.m. Um das Beherrschen der grammatischen  Strukturen zu unterstützen, werden auch  - im Sinne des ästhetischen Lernens - kurze Kindergedichte oder Kinderlieder  zu Hilfe gezogen.

 

Das gemeinsame Ziel von all den spielerischen Handlungen ist es, durch  aktive Teilnahme, emotionales Engagement, intensive Beschäftigung mit den Strukturen und Spaß am Spiel zum Lernerfolg  zu führen.

 

Angaben zur Person

Studium der Germanistik an der Warschauer Universität. Tätigkeitsbereich:  Von 1970 bis 1987 Linguistin und Lektorin an der Warschauer Germanistik ,  ab 1987 Zusammenarbeit mit den deutschen Pressevertretungen (DPA und Süddeutsche Zeitung) und Lehrerin für Polnisch als Fremdsprache. 2001-2011 Methodikerin und Lektorin am Lehrerkolleg der Universität Warschau. Seit 1992 Lektorin und Lernberaterin am Österreich Institut in Warschau. Ab 2015 auch Fachberaterin beim Cornelsen-Verlag.

Abonnieren Sie unseren
Newsletter

"Ziel jedes sprachenpolitischen Engagements ist die Förderung der Mehrsprachigkeit. Dies schließt die Durchsetzung einer Sprache auf Kosten anderer Sprachen aus."

- Strobler Thesen 

Der ÖDaF ist Mitglied des IDV

Der ÖDaF ist Mitglied des ÖSKO

ÖDaF
Österreichischer Fachverband für Deutsch
als Fremdsprache/Zweitsprache
c/o Fachbereich Deutsch
als Fremd- und Zweitsprache
Institut für Germanistik
Universität Wien
Universitätsring 1
A - 1010 Wien

Bankverbindung (lautend auf ÖDaF):
P.S.K. - BLZ: 60000
Kto.Nr.: 7.963.205
BIC: BAWAATWW
IBAN: AT79 6000 0000 0796 3205
Darstellung: