[Kurzvortrag - Teil 1] Wozu Werte?

Michael Hofer-Robinson

 

Die Vermittlung von Werten ist mittlerweile verpflichtende Realität für DaZ-Lehrende. Mit dem Beschluss des neuen Integrationsgesetzes ist klar vorgegeben, welche Werte zu Österreich gehören und demzufolge zu vermitteln sind. Lehrbücher und -materialien, die auf die Werteprüfung vorbereiten sollen, liegen vor und erzeugen Unsicherheit und Unbehagen bei Lehrenden. Von verschiedenen Organisationen und NGOs wurde die staatlich verordnete und vermeintlich der Integration dienende Wertevermittlung kritisiert, was wenig an deren Umsetzung änderte. Aber ist die Beschäftigung mit Werten im DaZ-Unterricht wirklich durchgehend als negativ zu bewerten? Schließlich bilden Werte die Grundlage unseres Zusammenlebens und ihre immense gemeinschaftliche Bedeutung ist schwer von der Hand zu weisen.

Der Vortrag geht dem Konzept von (österreichischen) Werten nach und betrachtet, wie diese in Erscheinung treten. Dabei werden Antworten darauf gesucht, was die Wertevermittlung will, ob sie in der aktuellen Form angemessen und integrationsfördernd ist, und ob sie wirklich seinen Platz im DaZ-Unterricht haben soll.

 

Angaben zur Person:

Michael Hofer-Robinson ist Government of Ireland Postgraduate Scholar am University College Cork.

Abonnieren Sie unseren
Newsletter

"Ziel jedes sprachenpolitischen Engagements ist die Förderung der Mehrsprachigkeit. Dies schließt die Durchsetzung einer Sprache auf Kosten anderer Sprachen aus."

- Strobler Thesen 

Der ÖDaF ist Mitglied des IDV

Der ÖDaF ist Mitglied des ÖSKO

       

ÖDaF
Österreichischer Fachverband für Deutsch
als Fremdsprache/Zweitsprache
c/o Fachbereich Deutsch
als Fremd- und Zweitsprache
Institut für Germanistik
Universität Wien
Universitätsring 1
A - 1010 Wien

Bankverbindung (lautend auf ÖDaF):
P.S.K. - BLZ: 60000
Kto.Nr.: 7.963.205
BIC: BAWAATWW
IBAN: AT79 6000 0000 0796 3205
Darstellung: