[Workshop Samstag] Sprachbewusster Unterricht an außerschulischen Lernorten

Susanne Lemmerer, Agnes Mair

 

Wie können außerschulische Lernorte sinnvoll genutzt werden, um im Zusammenhang mit dem Zweitspracherwerb, den Zugang zu fachlichem Wissen zu erleichtern und von der Alltags- zur Bildungssprache heranzuführen? 

Susanne Lemmerer und Agnes Mair stellen ein Projekt des Naturhistorischen Museums Wien vor, bei dem verschiedene Ansätze des sprachsensiblen Unterrichts ausprobiert werden und Schulklassen das Museum als Ort des Spracherwerbs, der Sprachförderung und der Sprachlust nutzen können. Im Workshop soll sich das Feld erweitern, die Teilnehmenden werden zum Mit- und Weiterdenken animiert und es erschließen sich am Ende eine Vielzahl an Möglichkeiten, außerschulische Lernorte sprachförderlich zu nutzen.

 

Angaben zu den Personen:

Agnes Mair:Studium Erdwissenschaften an der Karl-Franzens-Universität Graz, arbeitet am NHM Wien in der Abteilung Ausstellung und Bildung (u. a. Konzeption von Programmen für Schulklassen und Rahmenprogrammen zu Sonderausstellungen, Mitarbeit bei Ausstellungen)

Susanne Lemmerer: hat das Lehramt für Volksschule abgeschlossen, nachdem sie zur Elementarstufenpädagogin an einer BAKIP ausgebildet wurde und 4 Jahre lang in öffentlichen und privaten Kindergärten in Wien tätig war. Sie arbeitet gegenwärtig als Volksschullehrerin in Wien und studiert nebenbei an der Universität Wien für den Master DaF/DaZ. Vortragstätigkeit für die PH Wien in Lehrgängen und seminaristischen Fortbildungen, Workshopleitungen für das Sprachförderzentrum Wien.

Abonnieren Sie unseren
Newsletter

"Ziel jedes sprachenpolitischen Engagements ist die Förderung der Mehrsprachigkeit. Dies schließt die Durchsetzung einer Sprache auf Kosten anderer Sprachen aus."

- Strobler Thesen 

Der ÖDaF ist Mitglied des IDV

Der ÖDaF ist Mitglied des ÖSKO

       

ÖDaF
Österreichischer Fachverband für Deutsch
als Fremdsprache/Zweitsprache
c/o Fachbereich Deutsch
als Fremd- und Zweitsprache
Institut für Germanistik
Universität Wien
Universitätsring 1
A - 1010 Wien

Bankverbindung (lautend auf ÖDaF):
P.S.K. - BLZ: 60000
Kto.Nr.: 7.963.205
BIC: BAWAATWW
IBAN: AT79 6000 0000 0796 3205
Darstellung: