ÖDaF-Jahrestagung am 20. und 21. März 2020 abgesagt!!

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleg*innen,

 

die österreichische Bundesregierung hat bei einer Pressekonferenz am 10.3.2020 bekannt gegeben, dass Veranstaltungen mit über 100 Teilnehmer*innen bis Anfang April abgesagt werden müssen. Die ÖDaF-Jahrestagung kann daher leider nicht wie geplant am 20. und 21. März 2020 stattfinden. Wir bedauern sehr, dass wir die Tagung so kurzfristig absagen müssen und bitten um Entschuldigung für alle Unannehmlichkeiten, die dadurch entstehen.

 

Wir melden uns auch so bald wie möglich mit Details zur Rückerstattung der bereits bezahlten Tagungsgebühren und zu weiteren organisatorischen Fragen. Wir bitten um Verständnis für diese Absage, die durch die heute gesetzten Maßnahmen der österreichischen Bundesregierung erforderlich geworden ist.

 

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Angemeldeten für ihr Interesse und bei all jenen, die die Tagung vorbereitet haben und die sie mit ihren Beiträgen und ihrer Expertise gestalten wollten, sehr herzlich bedanken. Wir prüfen derzeit, ob und auf welches Datum wir die Tagung verschieben können und werden Sie/Euch darüber so rasch wie möglich informieren. 

 

Mit herzlichen Grüßen, 

Ihr/Euer ÖDaF-Vorstand 

                                                                        

Dabei ging es unter anderem um folgende Fragen: Über welche Inhalte soll/kann/muss/darf im Unterricht (nicht) kommuniziert werden? Wer trifft diese Entscheidungen? Mit welchen politischen, ökonomischen, institutionellen oder fachwissenschaftlichen Ansprüchen werden Lehrende konfrontiert? Und welche Erwartungen und Bedarfe haben Lernende? Wie kann Unterricht in diesem Spannungsfeld unterschiedlicher und mitunter konfligierender Interessen und Ansprüche zielführend gestaltet werden?

 

Um einen Einblick in den Ablauf der Tagung zu erhalten, entnehmen Sie  dem Programm und den Beschreibungen der Tagungsbeiträge nähere Informationen:

Plenarvorträge / Kurzvorträge / Workshops

Die Beiträge der Posterpräsentation finden Sie hier.

Abonnieren Sie unseren
Newsletter

"Ziel jedes sprachenpolitischen Engagements ist die Förderung der Mehrsprachigkeit. Dies schließt die Durchsetzung einer Sprache auf Kosten anderer Sprachen aus."

- Strobler Thesen 

Der ÖDaF ist Mitglied des IDV

Der ÖDaF ist Mitglied des ÖSKO

ÖDaF
Österreichischer Fachverband für Deutsch
als Fremdsprache/Zweitsprache
c/o Fachbereich Deutsch
als Fremd- und Zweitsprache
Institut für Germanistik
Universität Wien
Universitätsring 1
A - 1010 Wien

Bankverbindung (lautend auf ÖDaF):
P.S.K. - BLZ: 60000
Kto.Nr.: 7.963.205
BIC: BAWAATWW
IBAN: AT79 6000 0000 0796 3205
Darstellung: