1, 2, 3 - Sprachförderung

29. April, 17:00 - 19:00 - Fortbildung des ÖDaF

 

Workshop von Janine Fischer und Carmen Kovacs

 

sprachfoerderung

 

Der Spracherwerb ist für (Klein-)Kinder, die mehrsprachig aufwachsen, ein wichtiger Prozess. Wie gut dieser gelingt, hat Einfluss auf den weiteren Bildungs- und Berufsweg, auf die Chancen, an der Gesellschaft aktiv teilzuhaben sowie auf das Selbstwertgefühl der späteren Erwachsenen. Hierbei spielen der Erwerb der Familiensprache sowie der deutschen Sprache eine wesentliche Rolle. Beide Sprachen müssen gezielt gefördert werden, damit Mehrsprachigkeit gelingt. In diesem Workshop erarbeiten Frau Fischer und Frau Kovacs mit Ihnen gemeinsam Sprachfördermethoden, die alltagsintegriert eingesetzt werden können. Zusätzlicher Schwerpunkt ist das Einsetzen von spezifischen Sprachfördermaterialien. Der interaktive Charakter des Angebots sowie ein starker Praxisbezug zeichnen den Workshop aus.

 

Zur Anmeldung

 

Inhalte

  • Vermittlung von Hintergrundwissen zum Thema Spracherwerb
  • Sprachförderbereiche: Phonologie, Syntax etc.
  • Alltagsintegrierte Sprachförderung – Wie kann ich im täglichen Umgang mit Kindern sprachfördernd arbeiten?
  • Einsatz von spezifischen Sprachfördermaterialien
  • Beantwortung von Fragen

Ziel ist, dass die Teilnehmenden auf einen bewussten Sprachgebrauch sowie auf eine bewusste Sprachvermittlung im Umgang mit Kindern sensibilisiert werden. Sie lernen diverse Methoden zur Sprachförderung im Umgang mit Kindern einzubauen und werden im Umgang mit mehrsprachigen Kindern gestärkt. 

 

Zu den Vortragenden

 

Janine Fischer und Carmen Kovacs sind Obfrau und Obfrau-Stellvertreterin von STARTKLAR. STARTKLAR hat sich auf die frühkindliche Sprachförderung spezialisiert. Dabei stehen die direkte Förderung der Kinder in Spielgruppen sowie die indirekte Förderung durch Elternarbeit zum Thema mehrsprachige Erziehung im Fokus. Frau Koavcs ist Linguistin und hat sich auf die Sprachlehr- & Sprachlernforschung spezialisiert. Beide Vortragende bringen Erfahrung in der Umsetzung von Spielgruppen zur Sprachförderung mit.

Abonnieren Sie unseren
Newsletter

"Ziel jedes sprachenpolitischen Engagements ist die Förderung der Mehrsprachigkeit. Dies schließt die Durchsetzung einer Sprache auf Kosten anderer Sprachen aus."

- Strobler Thesen 

Der ÖDaF ist Mitglied des IDV

Der ÖDaF ist Mitglied des ÖSKO

ÖDaF
Österreichischer Fachverband für Deutsch
als Fremdsprache/Zweitsprache
c/o Fachbereich Deutsch
als Fremd- und Zweitsprache
Institut für Germanistik
Universität Wien
Universitätsring 1
A - 1010 Wien

Bankverbindung (lautend auf ÖDaF):
P.S.K. - BLZ: 60000
Kto.Nr.: 7.963.205
BIC: BAWAATWW
IBAN: AT79 6000 0000 0796 3205
Darstellung: