These 7

Für eine durchgängige sprachliche Bildung und sprachbewussten Unterricht vom Kindergarten bis zur Hochschule

 

Die Beherrschung der Bildungssprache (Deutsch) ist eine Schlüsselkompetenz für Schulerfolg. Daher müssen alle Lernenden bei der Entwicklung bildungssprachlicher Kompetenzen unterstützt werden. (Bildungs-)Sprachliche Kompetenzen sollen nicht nur im Sprachunterricht, sondern auch im Fachunterricht gefördert werden (Stichwort: sprachbewusster Fachunterricht). Die Förderung der Bildungssprache muss über die Matura bzw. Lehre hinausgehen. Auch die Hochschulen stehen in der Verantwortung, Bildungssprache so zu vermitteln, dass möglichst viele Menschen unabhängig von ihren Erstsprachen und ihrer sozioökonomischen Herkunft ein Studium erfolgreich meistern können.

Abonnieren Sie unseren
Newsletter

"Ziel jedes sprachenpolitischen Engagements ist die Förderung der Mehrsprachigkeit. Dies schließt die Durchsetzung einer Sprache auf Kosten anderer Sprachen aus."

- Strobler Thesen 

Der ÖDaF ist Mitglied des IDV

Der ÖDaF ist Mitglied des ÖSKO

       

ÖDaF
Österreichischer Fachverband für Deutsch
als Fremdsprache/Zweitsprache
c/o Fachbereich Deutsch
als Fremd- und Zweitsprache
Institut für Germanistik
Universität Wien
Universitätsring 1
A - 1010 Wien

Bankverbindung (lautend auf ÖDaF):
P.S.K. - BLZ: 60000
Kto.Nr.: 7.963.205
BIC: BAWAATWW
IBAN: AT79 6000 0000 0796 3205
Darstellung: